Tag 20: Steinbockfamilie

Heute war ideales Ausflugwetter und der Panther hat uns auf einer wunderschönen, wenn auch kurvigen Strecke in die Berge gebracht.

Die andalusische Gemeinde Órgiva liegt in den Alpujarras in der Sierra Nevada, 450 m über dem Meeresspiegel. In den 1970er Jahren haben sich hier zahlreiche Hippies aus England und Deutschland angesiedelt und prägen auch heute noch das Ortsbild.

Die Bergdörfer im Berberstil fallen durch weiß getünchte Wände und flache Dächer auf. Landwirtschaft ist erst durch Terrassenbauweise möglich. Auf den Terrassenfeldern im hohen Alpujarras werden Obst, Wein und Gemüse angebaut, bewässert mithilfe Jahrhunderte alter Kanalsysteme.

Dieser faszinierende Landstrich hat viele Maler und Schriftsteller inspiriert. Nicht wenige von ihnen sind hier sogar sesshaft geworden.

Auf der Rückfahrt hatten wir noch grosses Glück und haben neben der Straße eine kleine Steinbockfamilie entdeckt. Marion hat die ankommenden Autos gewarnt, da Vater, Mutter und Kind die Straße überqueren wollten, was ihnen auch unverletzt gelungen ist.

Was für eine schöner Abschluss des Ausflugs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: