Reisepause Tag 37: Guggelhupf

Samstags ist in Wissembourg Markttag und den wollten wir nicht verpassen.

Marion und Vivien haben eine Fleisch/Pilz Pastete erstanden, die es in den nächsten Tagen geben soll und auf die ich schon sehr gespannt bin.

Für mich war lediglich eine Messerschärfung für 3€ drin. Mit dem Ergebnis bin ich allerdings nicht besonders zufrieden. Da muss ich wohl nacharbeiten.

Da wir ausnahmsweise nicht gefrühstückt hatten, haben wir dies in der Bekannte Patisserie Au Petit Kougelhopf nachgeholt und einen Mini-Kougelhopf mit einem Milchkaffee eingenommen.

Den sonnigen Nachmittag haben wir ausgenutzt und eine schöne Rollertour zum Gimbelhof gemacht. Die Strecke ist toll zu fahren. Nicht umsonst finden hier ab und zu Motorradrennen statt.

Vom Gimpelhof, der seinen Namen vom Dompfaff hat, den man auch Gimpel nennt, kann man sehr gut die Ruinen der Burg Fleckenstein sehen.

Wir haben uns ein Käseplättchen gegönnt und sind dann wieder nach Wissembourg zurückgerollert.

In der Nachmittagssonne haben wir uns dann auf das Abendessen vorbereitet, auf das wir schon sehr gespannt sind.

%d Bloggern gefällt das: