Tag 20: eine 2. Chance

Wir haben gleich am Morgen die nächste kanadische Provinz erreicht. Ontario ist die mit Abstand bevölkerungsreichste und nach Québec die flächenmäßig zweitgrößte Provinz des Landes. Sie grenzt an die Provinzen Manitoba im Westen und Québec im Osten sowie an fünf US-Bundesstaaten im Süden.

Wie uns unsere Freundin Ilona versprochen hat, wurde der Zustand der Straßen nachdem wir Montreal verlassen hatten besser. Wir haben einige Schrauben nachgezogen und eine Handvoll Abdeckungen übrig, bei denen wir nicht genau feststellen können, wo sie hingehören. Aber noch ist Herr Geheimrat nicht auseinandergefallen und wir sind sicher, dass das so bleiben wird.

Der eine oder andere wird sich fragen, warum wir Ottawa und Toronto ausgelassen haben und relativ zügig gen Westen fahren. Die Erklärung ist einfach: mit Québec und Montréal haben wir zwei wunderschöne und interessante kanadische Städte erleben dürfen, aber im Moment ist unser Bedarf an Stadtbesichtigungen gedeckt. Außerdem hinken wir, durch die verzögerte Schiffsankunft unserem groben Zeitplan etwa 4 Wochen hinterher. Da müssen wir schon ein Auge drauf haben, da die Entfernungen groß sind, wir natürlich einige Dinge unbedingt erleben und auf keinen Fall in winterliche Verhältnisse geraten wollen.

Aber zurück zur heutigen Fahrt nach North Bay. Bei einer kleinen Pause haben wir dem Lieblingssnack der Kanadier noch einmal eine Chance gegeben. Dieses Mal gab es die Poutine (Pommes frites, Käsebruch (Cheese curds) und darübergegossener Bratensauce) mit geräuchertem Fleisch. Das hat ein wenig besser als bei unserem ersten Versuch in Halifax geschmeckt, wird es aber wahrscheinlich nicht auf Nummer 1 unserer Lieblingsgerichte schaffen.

So gestärkt haben wir die letzte Etappe zu unserem Zielort North Bay, das am Lake Nipissing (bitte keine Kommentare zu diesem Namen) liegt gut geschafft.

Unser Übernachtungsplatz liegt zwischen dem See und einem Sportzentrum. Auf dem einen Platz spielen kleine Mädchen und Jungs ein Soccerturnier und auf dem anderen findet ein für mich nie begreifbares Baseballspiel statt.

Beide sind aber am frühen Abend beendet und wir genießen den Platz am See.


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

%d Bloggern gefällt das: