Tag 25 – Tiere werden gestapelt

Vom bisher nördlichsten Punkt unserer Reise sind wir ein Stück auf derselben Strecke, die wir hergekommen sind zurückgefahren.

Danach ging es Richtung Osten in die erste Hansestadt unserer Tour.

Der Stellplatz in Bremen hat eine gute Lage und 1,3 km an der Weser entlang war ein schöner Spaziergang in die Stadt.

Bremen kannten wir schon von früheren Besuchen. So konnten wir uns darauf beschränken Plätze aufzusuchen, die wir mögen: ein Bummel durch das Schnoorviertel ist immer wieder schön. Wo gibt es schon über 100 erhaltene, kleine Häuschen in einer Landeshauptstadt?

Der Platz mit dem Dom, dem imposanten Rathaus und dem berühmten Roland ist der Ausdruck der Bedeutung der Stadt in der Geschichte der Hanse.

Und kein Besuch in Bremen ohne die vier aufeinandergestapelten Tiere zu bestaunen, die jedes Kind kennt (oder kennen sollte).

Damit haben wir unseren Stadtbummel abgeschlossen und sind an unseren Stellplatz zurück, um den Abend mit einem Glas Rotwein ausklingen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: