Tag 108 – Lappland und Stromschnellen an der schwedischen Grenze

Für den Vormittag haben wir uns den Besuch des ARKTIKUM, ein Wissenschaftscenter und Museum in Rovaniemi vorgenommen.

Dort wird dem Besucher die Natur des Nordens, Kultur und Geschichte auf eindrucksvolle, aber auch kurzweilige Weise nahegebracht.

Schon die Architektur des 172m langen Glastubus ist beeindruckend.

Wir haben viel über den Norden und speziell Lappland gelernt und können den Besuch nur wärmstens empfehlen.

Danach sind wir am Fluss Onnasjoki entlang auf einsamer Straße, die nur durch wenige Orte führte nach Norden gefahren.

Die Berge wurden höher, die Bäume niedriger und die Skigebiete zahlreicher.

Tagesziel war ein Stellplatz in der Nähe von Muonio. Dicht beim Stellplatz, den wir für uns alleine hatten, gab es eine Holzplattform, von der man einen tollen Blick auf die Stromschnellen des Flusses Etuväyala hatte. In der Mitte dieses Flusses verläuft die Grenze zwischen Finnland und Schweden, das jetzt aber noch nicht gleich auf der Agenda steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: