Tag 120 – Die Fähre gespart

Nachdem auf unserem Übernachtungsplatz der erste deutsche Reisebus zur Pinkelpause eingetroffen ist, haben wir uns auf den Weg zu den Inseln gemacht.

Erstes Ziel waren die Inseln der Vesterålen.

Gut, daß wir uns im Vorfeld mit Karten und Routenplaner beschäftigt hatten, denn unser Reiseführer hat uns eine 135€ teure Fährüberfahrt von Bognes nach Lødingen vorgeschlagen.

Da wir uns im Baltikum „spontan“ zur Rückreise über Skandinavien entschlossen hatten, waren wir auch nicht im Besitz der „Ferjekort“ mit der wir eventuell Rabatte bekommen würden. Die Karte hätten wir zwar über das Internet bestellen können, aber der Versand an die Heimatadresse und die Weiterleitung an eine Adresse in Norwegen war uns zu zeitaufwändig und umständlich.

So haben wir den Landweg gewählt und haben diese Entscheidung nicht bereut.

Die Fahrt war ein Genuss und am frühen Nachmittag waren wir, von der Küstenwache gut geschützt an unserem Übernachtungsplatz in Sortland.

Vorschau: die Rückreise mit der vorgeschlagenen Fährüberfahrt von Moskenes nach Bodø (313€) werden wir wahrscheinlich lieber durch die Rückfahrt auf unserem heutigen Anreiseweg durchführen. Wir haben ja Zeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: