Tag 123 – Inselwechsel: von den Vesterålen zu den Lofoten

Nachdem wir jetzt schon soviele Hurtigruten Schiffe gesehen und gehört haben, sind wir doch direkt zum Hurtigruten Museum nach Stokmarknes gefahren.

Dort haben wir die Midnatsol eingeholt, die sich kurz vor 12:30 mit lautem Hupen bei unserem Übernachtungsplatz in Sortland bemerkbar gemacht hatte.

Das Museum stellt sehr anschaulich die Geschichte dieser Schiffsverbindung an der norwegischen Küste dar.

Das hat uns sehr gut gefallen.

Weniger gut fanden wir, dass man das vor dem Museum imposant aufgebockte Schiff, die MS Finnmarken z.Z. nicht besichtigen kann.

Das hätte uns genauso interessiert, wie die auf dem weiteren Weg liegende Hadselkirche.

In der soll ein Votivschiff von 1747 von der Decke hängen. Aber alle Türen der Kirche waren abgeschlossen, keine Informationen zu Öffnungszeiten und weit und breit kein Mensch.

Naja, es muss auch ohne gehen.

Ohne Fährüberfahrt auf die Lofoten ging es dieses Mal nicht. Die Überfahrt war angenehm, kurz und teuer (60€).

Auf einer wunderschönen Strecke ging es dann zur Hauptstadt der Lofoten, nach Svolvær.

Dort haben wir keinen „passenden“ Übernachtungsplatz gefunden und sind ein Stück weiter an das Lofoten Museum in Kabelvåg gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: