Reisepause Tag 10 – Musikprogramm – Grachmusikoff oder Schwoißfuaß

Die Reisepause ist für mich auch eine Chance, Euch meinen Musikgeschmack zu zeigen und vielleicht auch für Euch eine Gelegenheit etwas Neues kennenzulernen.

Ab jetzt gibt es alle Titel des Reisepausen-Musikprogramms auch als Spotify-Playlist.

Jetzt muss Mal ein Mundartstück ins Programm, aber keine Angst Volksmusik ist nicht so mein Ding. Wenige Kilometer hinter der badischen Grenze beginnt ein Land, das geniale Bands hervorgebracht hat. Die Geschichte von Grachmusikoff und Schwoißfuß ist eng verbunden und zu kompliziert, um sie hier zu erzählen. Wer sich dafür interessiert: auf Wikipedia kann man einiges nachlesen.

Der Text des Stückes, das von beiden Combos gespielt wurde, ist für Nichtschwaben nicht so einfach verständlich, aber auch so kann man die Musik auf sich wirken lassen


Ich habe die Live-Version von Oinr Isch Emmr Dr Arsch („Einer ist immer der Arsch“) von der Abschiedstour von Grachmusikoff ausgesucht.


Schwoißfuaß (hochdeutsch: Schweißfuß) war eine deutsche Rockgruppe aus dem Raum Tübingen/Reutlingen, deren Liedtexte weitgehend im oberschwäbischen Dialekt gehalten sind.

Grachmusikoff war eine Band aus dem oberschwäbischen Bad Schussenried, deren Texte weitgehend im Schwäbischen Dialekt gehalten sind.

Beide Gruppen waren Ende der 1970er Jahre Wegbereiter des Schwobarocks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: