Tag 126: Die Briten ziehen

Bis jetzt hat uns der angekündigte Saharastaub verschont. Das wäre für die Platznachbarn, die ihre Dächer mit viel Mühe gereinigt haben ärgerlich gewesen.

Aber irgendwas war heute in der Luft. Trotz der fehlenden Sonne haben sich die Surfer nicht davon abhalten lassen, sich in die kalten Wellen zu stürzen.

Auch die britischen Nachbarn haben ihre Abreisevorbereitungen (teilweise wegen ihrer Impftermine) fortgesetzt.

Die umfangreichen Campingutensilien wurden zusammengepackt und die Frisur für die Heimreise noch einmal auf Vordermann gebracht.

Da gönnen wir uns dann doch lieber ein Stückchen Schwarzwälder aus dem Café Wien.

Schließlich ist Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: