Techniktour 2021: Tag 3 – Gläser

Das heute Tagesziel war ja Sankt Martin in der Pfalz, aber der Weg dahin schien uns doch zu einfach.

Da in den letzten Monaten einige unserer “Herr Geheimrat” Gläser den Spülvorfang nicht überlebt hatten, kam uns beim Frühstück die Idee einen “kleinen Schlenker” über das Elsass zur Cristallerie Lehrer zu machen. Dort haben wir schon mehrfach unsere Gläser gravieren lassen.

Der Grenzübergang bei Kehl/Straßburg war kein Problem und die Überlandfahrt hat viel Spaß gemacht.

Sogar ein kleiner, ungeplanter Einkauf war möglich und nötig, da wir in der Eile die lebensnotwendige Salzbutter vergessen.

Nur Salzbutter in Frankreich einzukaufen ist natürlich so gut wie unmöglich und so blieb noch die eine oder andere Kleinigkeit im Einkaufswagen.

In der Cristallerie konnten wir uns allerdings zurückhalten und haben lediglich unseren Gläservorrat aufgefüllt. Die anderen “Kunstwerke” haben wir schon oft “bewundert”, aber nie da Passende für uns gefunden (hüstel, hüstel…).

Wir sind dann weiter auf Landstraßen durch die wunderschöne elsässische Landschaft gefahren, haben bei Weißenburg die Grenze überquert und am Deutschen Weintor die Fahrt durch die pfälzer Dörfer fortgesetzt um dann schließlich unseren Übernachtungsplatz in Sankt Martin zu erreichen.

Wir waren angenehm überrascht, dass wir problemlos einen Platz bekommen haben. Klar, der einfache Stellplatz (6€ für 24h, ohne jegliche Infrastruktur) gefällt vielleicht nicht jedem, aber man steht ruhig, mit Blick auf die Pfälzer Berge und das geschichtsträchtige Hambacher Schloss und ist in wenigen Gehminuten in einem der schönsten, kleinen Weinorte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert