Tag 86: Pincanha

Wir sind heute nur knapp 20 Kilometer an die Atlantikküste gefahren.

Wieder an vielen, teilweise bewohnten Storchennestern vorbei. Zu unserer Überraschung sind einige der großen Vögel noch in Portugal. Offensichtlich ist es hier warm genug und der Futternapf ist so gut gefüllt, dass die Reise nach Nordafrika nicht erforderlich ist.

In Armação de Pêra haben wir einen schönen Platz gefunden und heute “kulturlose” den Nachmittag an der Küste verbracht. Sogar die kleine, feine Carthagoküche ist kalt geblieben😎.

Der Plan ist, hier dem Wochenendansturm auszuweichen und das herrliche portugiesische Wetter zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: