Tag 96: ganz im Süden fliegen Männer

Heute war kein “Ruhe-Sonntag”, denn wir haben einen Rollerausflug nach Tarifa, an den südlichsten Punkt des europäischen Festlands, unternommen.

Bei der ungefähr 10 Kilometer langen Fahrt hat der Wind uns gezeigt, warum die Kite- und Windsurfer diese Gegend so lieben.

Wir waren 2017 schon einmal zu einem kleinen Zwischenstopp in Tarifa, haben aber damals die Stadt nicht besichtigt.

Das wurde heute nachgeholt und der Bummel durch die engen Gassen hat uns viel Spaß gemacht.

Durch die strategisch bedeutende Lage an der engsten Stelle der Straße von Gibraltar war Tarifa immer wieder der Schauplatz geschichtlicher Ereignisse und markiert die Trennung zwischen Atlantik und Mittelmeer.

Heute ist die Stadt eine der „Welthauptstädte“ für Wind- und Kite-Surfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: