Vater Rhein

Wir haben vom Stellplatz aus zwar keinen Blick auf den Rhein, aber die Schiffe kann man hören.

Es hat zwar nachts geregnet, aber wir konnten problemlos im Freien frühstücken.

Danach war eine Schiller-Tour nach Bingen angesagt.

Von Bingen aus haben wir versucht in die Nähe des Mäuseturms zu kommen. Das hat sich dann als etwas problematisch erwiesen und haben dann lieber mit der Fähre auf die andere Seite übergesetzt.

Bevor wir nach Rüdesheim abgebogen sind, haben wir zuerst eine Runde zum Niederwalddenkmal gedreht.

Die Abfahrt (15 Prozent) nach Rüdesheim war genauso interessant wie der Bummel durch die Drosselgasse. Immer wieder ein Erlebnis das internationale Publikum zu beobachten und zu sehen, was die Laden- und Lokalbesitzer diesem als „typisch deutsch“ anbieten.

Wir finden es immer wieder toll und kommen bestimmt wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: