Die Zitalle

Eine Zitadelle ist eine kleine in sich abgeschlossene Festung, die entweder innerhalb einer größeren liegt oder einen Teil der Enceinte (also der Hauptbefestigungslinie) der größeren Festung bildet. Bei einer Erstürmung der Stadt durch feindliche Truppen diente sie als Rückzugsort für die Garnison und letzter Widerstandskern der Stadt. Die Bezeichnung wurde in der Frühen Neuzeit von italienisch cittadella entlehnt, was „kleine Stadt“ bedeutet.

Es war eine kleine Fahrt von Niedersteinbach nach Bitsch.

Direkt unterhalb der Zitadelle gibt es zwar 5 parzellierte Stellplätze, die aber alle belegt waren. Kein Wunder bei dem tollen Wetter.

Es gibt aber auch eine große, freie Fläche auf die man sich bei trockener Witterung problemlos stellen kann.

Um nach der gestrigen Gourmet-Schlacht etwas für unsere Bildung zu tun, haben wir uns auf die empfehlenswerte und lehrreiche Tour durch die Geschichte der Zitadelle gemacht.

Zum Schluss noch ein Spaziergang rund um die Festung um den Eindruck der Ausmaße und der Mächtigkeit zu erfassen.

Den Stellplatz konnten wir gut von oben sehen und haben dann dort anschließend den Tag mit einem schönen Essen (arbeitsteilig zwischen den beiden Wohnmobil-Besatzungen gekocht) und dem einen oder anderen Gläschen ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: