Tag 143 – Auf der Windmühlen-Insel

Nach dem Freiluftfrühstück und dem Auffüllen des „Kellers“ und des Kühlschranks ging es weiter Richtung Süden.

Die Temperatur hat sich mit knapp 30 Grad der Himmelsrichtung angepasst und wir waren schon gespannt auf die Überfahrt über die 6 Kilometer lange Ölandbrücke auf die gleichnamige Insel. Mit den kleinen Inseln rechts und links kam bei uns ein wenig Keywest-Feeling auf.

Wir haben dann unseren Stellplatz ziemlich im Süden der Insel angepeilt und sind gemütlich an unzähligen hölzernen Windmühlen vorbeigefahren.

Öländer (oder wie auch immer die Bewohner der Insel heißen) müssen, wenn man die Häuschen anschaut, relativ klein sein.

Unseren herrlichen Platz am Meer hatten wir, bis auf die Seevögel und ein paar Mücken für uns alleine.


PS:

Vielleicht werde ich heute zum Nachtisch etwas von der heutigen Beute testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: