Tag 151 – Tote Riesenameise?

FrĂŒh hat der Fischhandel am Stellplatz mit den Gabelstaplern lautstark seine Arbeit aufgenommen. Gut, dass wir ĂŒber einen guten Schlaf verfĂŒgen und ĂŒber solche „NebengerĂ€usche“ hinweghören bzw. hinwegschlafen können. Noch vor dem FrĂŒhstĂŒck hat sich Die Köchin zum nahegelegenen FischgeschĂ€ft aufgemacht und war begeistert von der Auswahl und Frische. Fisch

Weiterlesen

Tag 150 – Bronzegrab: StĂ€ngt

Es hat in der Nacht deutlich abgekĂŒhlt, sodass unser FrĂŒhstĂŒck nicht im Freien stattfinden konnte. Danach mussten zunĂ€chst diverse FlĂŒssigkeitsvorrĂ€te aufgefĂŒllt werden. Das nĂ€chste Ziel war die Apfelstadt Kivik mit dem sogenannten Königsgrab aus der Bronzezeit. Das konnten wir allerdings nur von außen besichtigen: StĂ€ngt (geschlossen). Wir hĂ€tten uns gerne

Weiterlesen

Tag 148 – SeekĂŒhe

Heute morgen hieß es wirklich Abschied von Öland nehmen, denn wir sind weiter am Kalmarsund Richtung Karlskrona nach SĂŒden gefahren. Auf Empfehlung unserer schwedischen Nachbarn sind wir aber vorher auf eine der mit BrĂŒcken verbundenen Inseln des SchĂ€rengarten von Blekinge gefahren. Auf Sturkö haben wir einen schönen Übernachtungsplatz im Uttorp

Weiterlesen