Tag 154 – Über eine lange BrĂŒcke

Der Jachtclub hat um 8:00 begonnen, seinen Festpavillon aufzubauen und wir waren völlig ĂŒberrascht, daß die Sonne vom blauweißen Himmel geschienen hat. In der Nacht hatte es nĂ€mlich ordentlich geregnet und ein heftiger Wind hat Herrn Geheimrat durchgeschĂŒttelt. Aber beim FrĂŒhstĂŒck war alles wie weggeblasen! Da uns die FischspezialitĂ€ten, die

Weiterlesen

Tag 153 – Lebende Wikinger?

Am Morgen hatten wir schon Bedenken, dass wir nicht von unserem Übernachtungsplatz wegfahren können, weil die Zu- und Abfahrten abgesperrt wurden. Das waren wohl Vorbereitungen fĂŒr eine Veranstaltung und wir hatten dann keine Probleme, den Platz Richtung Malmö zu verlassen. Die VorrĂ€te haben wir angesichts der Preise in DĂ€nemark, das

Weiterlesen

Tag 151 – Tote Riesenameise?

FrĂŒh hat der Fischhandel am Stellplatz mit den Gabelstaplern lautstark seine Arbeit aufgenommen. Gut, dass wir ĂŒber einen guten Schlaf verfĂŒgen und ĂŒber solche „NebengerĂ€usche“ hinweghören bzw. hinwegschlafen können. Noch vor dem FrĂŒhstĂŒck hat sich Die Köchin zum nahegelegenen FischgeschĂ€ft aufgemacht und war begeistert von der Auswahl und Frische. Fisch

Weiterlesen

Tag 150 – Bronzegrab: StĂ€ngt

Es hat in der Nacht deutlich abgekĂŒhlt, sodass unser FrĂŒhstĂŒck nicht im Freien stattfinden konnte. Danach mussten zunĂ€chst diverse FlĂŒssigkeitsvorrĂ€te aufgefĂŒllt werden. Das nĂ€chste Ziel war die Apfelstadt Kivik mit dem sogenannten Königsgrab aus der Bronzezeit. Das konnten wir allerdings nur von außen besichtigen: StĂ€ngt (geschlossen). Wir hĂ€tten uns gerne

Weiterlesen

Tag 149 – ABBA-Bus verschwindet im Wald

Die frechen KĂŒhe haben gestern Abend friedlich um Herrn Geheimrat herum gegrast und am Morgen war nichts von ihnen zu sehen. Wir haben dann zunĂ€chst die erforderlichen VorrĂ€te aufgefĂŒllt und uns Karlskrona angeschaut. Ein großer, zentraler Platz mit mĂ€chtigen GebĂ€uden und eine breite, am Montag wenig belebte FußgĂ€ngerzone. Auch dort

Weiterlesen

Tag 148 – SeekĂŒhe

Heute morgen hieß es wirklich Abschied von Öland nehmen, denn wir sind weiter am Kalmarsund Richtung Karlskrona nach SĂŒden gefahren. Auf Empfehlung unserer schwedischen Nachbarn sind wir aber vorher auf eine der mit BrĂŒcken verbundenen Inseln des SchĂ€rengarten von Blekinge gefahren. Auf Sturkö haben wir einen schönen Übernachtungsplatz im Uttorp

Weiterlesen

Tag 147 – Karamellen: StĂ€ngt

Wir wollten auf unserem Weg von der Insel Öland noch einen Abstecher zu einer Karamellenfabrik machen: StĂ€ngt! (Soweit sind unsere Schwedischkenntnisse schon gediehen: „geschlossen“). Ein weiteres deutliches Zeichen, dass sich die schwedische Sommersaison dem Ende zu neigt. Wir sind dann wieder ĂŒber die tolle ÖlandbrĂŒcke (fast bis) auf das Festland

Weiterlesen

Tag 145 – Badisches Schlössle in Schweden

Die Gewitterfront, die sich gestern Abend ĂŒber das Meer auf uns zubewegt hat, hat uns glĂŒcklicherweise nicht erreicht. Aber die Blitze, die sich ĂŒber den Offshore WindrĂ€dern entladen hatten, waren beeindruckend. Von unserem Platz aus hatten wir auch beim FrĂŒhstĂŒck einen wunderschönen Blick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln.

Weiterlesen