Tag 17: Angekommen

Die letzte Etappe sind wir auch auf der A7 mautfrei durch riesige Orangenhaine und vorbei an herrlichen Palmen gefahren. Schon von Weitem hat uns der Hausberge von Xabia, der Montgo begrüßt. Die Auswahl der Parzelle für die nächsten Wochen hat etwas Zeit in Anspruch genommen, aber jetzt sind wir sehr

Weiterlesen

Tag 15: Spanien

Nach dem Frühstück und dem Abschied von Dagmar und Martin bei dem wir den schönen gestrigen Abend noch einmal Revue passieren haben lassen, ging es in Richtung spanische Grenze. Wieder war vom Grenzübertritt außer dem Landesschild und der Telekom-Meldung auf den Handies nichts zu merken. Der spanische Himmel war, wie

Weiterlesen

Tag 14: Hecksitzgruppe

Die heutige, mautfreie Etappe von SĂ©rignan , an Narbonne und Perpignan vorbei sind wir schon einmal gefahren. Aber heute war das Ziel der Campingplatz in Argeles-sur-mer, denn dort wollten wir Dagmar und Martin treffen. Die beiden verbringen ihren Urlaub auf dem tollen Terassenplatz mit Blick auf das Meer, das sich

Weiterlesen

Tag 13: Brot mit Ohren

Die morgendliche Brotjagd in Saint-Maries war erfolgreich und an das Baguette mit den typischen Ohren konnten wir uns noch gut erinnern. Wie sich gestern Abend schon abgezeichnet hatte, haben die Wolken die Sonne verdrängt und es gab keinen Grund für uns nicht weiterzufahren. Zunächst noch ein gutes Stück durch die

Weiterlesen

Tag 12: Marien und Flamingos

Da wir gestern Abend befĂĽrchten mussten, dass der Wind uns von den FĂĽĂźen weht, haben wir heute morgen einen Spaziergang zum nahegelegenen Strand gemacht. Das Wasser war trotz des Wellengangs glasklar, aber meilenweit von meiner Badetemperatur entfernt. Das Tagesziel war heute der kleine Ort Saintes-Maries-de-la-mer. Hier waren wir schon mehrfach

Weiterlesen

Tag 11: ganz schön stürmisch

Aus “nostalgischen” GrĂĽnden gefällt uns der Stellplatz in Ramatuelle sehr gut. SchlieĂźlich haben wir hier, wie gestern berichtet unser erstes Weihnachtsfest in Herrn Geheimrat verbracht. Aber der Zug in die Wärme ist stärker als der Drang zu bleiben. Deshalb haben wir uns weiter Richtung Westen bewegt und abseits der Mautstrasse

Weiterlesen

Tag 10: aus der Schlucht ans Meer

Ein besonderes SonntagsvergnĂĽgen auf dem Verdon scheint eine Schlauchboot Slalom zu sein. Gut in NeoprenanzĂĽge eingepackte Mannschaften und Familien haben sich beim feuchten Wettbewerb gemessen. Wir haben uns nach einer Besichtigungstour des alten Castellane auf den Weg ans Meer gemacht. Die Strecke fĂĽhrte immernoch ĂĽber 1.000m hohe Berge, teilweise in

Weiterlesen

Tag 9: in die Schlucht

Wie geplant sind wir heute in der Verdon Schlucht gelandet und haben einen tollen Platz in Castellan neben dem 184m hohen Kalkfelsen, auf dem die Kirche Notre Dame du Roc steht, gefunden. Die Verdonschlucht ist eine Schlucht in der französischen Provence, Département Alpes-de-Haute-Provence. Sie beginnt flussabwärts nach der Stadt Castellane

Weiterlesen

Tag 8: Tour de France

Seit vielen Tagen haben wir, Dank der wiedergefundenen Sonne zum ersten Mal wieder draußen frühstücken können. So haben wir uns das vorgestellt! Auf dem Nachmittagsplan stand die Erkundung des bei Radfahrern bekannten Ortes. Bédoin ist fester Bestandteil jeder Tour de France und die Etappe auf den 1.909m hohen Mont Ventoux

Weiterlesen